Über mich

Laura-Marena Meininger

Stil: Hatha-, Vinyasa-, Yin-, Schwangerschafts, Kinder, Nidra, Ashtanga- Yoga


Sprache: Deutsch, Englisch


Spiritualität, Tanz und Sport haben in meinem Leben schon sehr früh eine große Rolle gespielt und mein Bewusstsein über Körper und Geist war schon immer ein Mittel, um transzendierende Erfahrungen zu machen. Zum Yoga kam ich allerdings erst 2018 auf meiner ersten Reise nach Indien. Umgeben von der überwältigenden Landschaft am heiligen Ganga Fluss, besuchte ich einen traditionellen Yoga Ashram und kam das erste Mal in Kontakt mit dem vollzeitigen Yogaweg. In dieser tiefen ruhigen Atmosphäre konnte ich Körper, Geist und Seele wie nie da gewesen vereinen und mich mit meiner Umwelt verbinden. Ich spürte den puren Frieden in mir und verliebte mich in Yoga.

Ein Jahr später begann ich meine Yogaausbildung (200h) bei der Shree Hari Yoga School in Gokarna Indien (https://www.shreehariyoga.com/). Da meine tiefe erste Erfahrung im Ashram mich so transformierte, zog es mich immer wieder an solche Orte zurück, in denen ich einige Zeit verbrachte und praktizierte. 


An Yoga begeistert mich die Kombination aus intensiver Asanapraxis, Meditation, Chanten, Pranayama, Bewusstein und der Achtsamkeit für die direkte und indirekte Umwelt. Yoga wirkt äußerlich und innerlich und manchmal kann es sich so anfühlen, als sei man frisch verknallt  Yoga hat mich gelehrt, dass wir uns nicht mit unseren Gedanken identifizieren müssen und mir dadurch totale Freiheit geschenkt. 
Patanjali sagt „Yogas Chitta Vritti Nirodaha“: Yoga ist das Zur-Ruhe-Bringen der Bewegungen im Geist.

Mit meiner Liebe zu Yoga, zur Musik und zum Leben stecke ich meine Schüler an. Ich motiviere sie dazu, an und manchmal über ihre Grenzen hinauszugehen, um so die spirituelle Erfahrung, die ich durch Yoga immer wieder machen darf, mit ihnen zu teilen. 🕉